Warum der Urlaub in Deutschland so viel wertvoller ist

Im März haben die meisten deutschen Familien schon ihren Urlaub für 2014 bis ins Detail durchgeplant. Dies ist auch richtig so, denn die meisten Arbeitgeber verlangen bereits vor dem Frühling die genaue Urlaubsverteilung. Zudem kann man so von einigen Frühbucherrabatten profitieren, die es für eine Buchung gibt, die früher als sechs Monate vor Antritt erfolgt. Wenn es darum geht, in welches Land die Reise hingeht, vor allem mit der gesamten Familie, scheiden sich die Geister. Auch wenn man gern im kalten Frühling oder Herbst (Nebensaison und damit leerer) in wärmere Breitengrade fahren würde, ist der Aufwand dafür recht hoch; egal ob mit dem Flugzeug oder mit dem Auto.

Deutschland nach wie vor im Trend

So entscheiden sich viele Familien für den Urlaub in der Republik, zumal damit auch der Besuch der Verwandten kombiniert werden kann. Ein noch viel essentiellerer Faktor ist jedoch das Geld: Logischerweise zieht man es viel eher vor, die Transportpreise eher gering zu halten und dafür vor Ort flexibler zu sein (Restaurantbesuche, Kletterparks, Erlebnisbäder, etc.). Außerdem bewährt sich auch immer mehr die Idee, den Urlaub gestaffelter zu planen, als mit einem Mal alle freien Tage zu vergeuden. Dies hat psychologische Gründe: Eine aktuelle Studie belegt, dass die Vorfreude auf eine Reise mehr Endorphine freisetzt, als es die Erinnerung danach tut; so der WissensWert Blog der ING Diba, auf dem hier der Artikel nachzulesen ist. Kombiniert man die Aspekte der Kurzurlaub-Kultur und der Frage nach dem Ziel ist der oben benannte Rückschluss unausweichlich: Deutschland steht vor allem bei den Familien hoch im Kurs.

Ein Überblick über die 3 beliebtesten Ziele der deutschen Urlauber, die es 2013 bevorzugten, die Landesgrenzen nicht zu verlassen:

  • Nord- und Ostsee. Die beiden Küsten Deutschlands bieten eine Breite an Urlaubsmöglichkeiten an, die von den anderen Regionen der Republik unantastbar bleibt. Nach einer Tourismus Analyse über die Inlandsreiseziele 2013 auf www.tourismusanalyse.de sind die Zahlen zwar im Gegensatz zu 2012 leicht zurück gegangen, Nord- und Ostsee stellen aber immer noch gemeinsam mehr als ein Drittel der 37,3 (von 100) Reisenden dar, die für ihren Deutschland Urlaub die Küste als Ziel festgelegt hatten. Der Grund dafür ist klar: Die Strände bieten das für den Urlaub so wichtige Freiheitsgefühl, die Kinder haben Auslauf und finden in den Ferienorten auch eine Reihe an Freizeitangeboten vor, egal ob östlich von SH oder im Nordwesten der Republik.
  • Der Harz. Laut dtoday.de sind die Ferienparks im Harz mit genauso viel Erholungspotenzial belegt wie es die Seeküsten sind. Vor allem das Salztal im Süden des Mittelgebirges bieten mit Bad Sachsa, Tettenborn, Neuhof und Steina ein wunderschönes Naturpanorama in Mitten der Karstlandschaft. Mountainbike Touren, Wandern oder Sommerrodeln: Im Harz ist Spiel und Spaß für die ganze Familie garantiert.
  • Das Sauerland. Das Erholungsgebiet einige hundert Kilometer weiter östlich ist das ganze Jahr über Epizentrum vom Erlebnisurlaub. Im nördlichen Teil des Rheinischen Schiefergebirges sind es vor allem die Familienbauernhöfe, auf denen die Kinder die verschiedenen Tiere und das Leben auf dem Land kennenlernen können. Doch auch hier kann man sich die Zeit ähnlich sportlich vertreiben wie im Harz, die offizielle Seite des Sauerland-Tourismus bietet mehr Informationen.

Diese drei stellen jedoch nur einen kleinen Teil der touristischen Highlights der Republik dar. Wer also keine tausend Kilometer mit den Kindern zurücklegen möchte, kann erst einmal die Höhepunkte von Deutschland gediegen genießen.

Strandkorb, Tone Mapping

Bildrechte: Flickr Strandkorb, Tone Mapping André Zehetbauer CC BY SABestimmte Rechte vorbehalten

Dieser Beitrag gehört zu Reisen und hat die Stichworte , , , , , , , . Bookmarke den Permalink.

Hat Dir diese Seite gefallen?

emailSchicke den Link an einen Freund
rssoder abonniere unseren RSS Feed.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*