Wildpark Klosterwald

Alterseignung:

0-3 Jahre
4-8 Jahre
9-13 Jahre
14+ Jahre
Wettereignung:

auch bei Regen
auch bei Kälte
Zeitbedarf:
Wenige Stunden
Unweit des ehemaligen Zisterzienserklosters Arnsburg liegt der idyllische Wildpark Klosterwald. Auf einer Fläche von rund 40.000 Quadratmetern leben hier etwa 200 Tiere verschiedener Arten.

Vielfalt an Wildtieren

grüner SittichNeben einheimischen Wildtieren wie Dam-, Muffel- und Rotwild, Wildschweinen, Störchen, Fasanen und Luchsen können auch einige Exoten wie Sikahirsche, Nandus und Emus, Lamas, Alpakas und Guanakos in großen Gehegen beobachtet werden. In den Volieren sind verschiedene Sittich-Arten untergebracht. Auch einige Haustierrassen wie Ziegen, Hängebauchschweine und Vierhornschafe haben in Lich eine Heimat gefunden.

Wildpark Klosterwald: Füttern erlaubt!

Zur Freude der Kinder können die Tiere auch gefüttert werden. Das artgerechte Futter dafür gibt’s im Park für kleines Geld zu kaufen. An den Wegen entlang der Gehege sind verschiedene Obstbäume gepflanzt, die besonders im Frühling und im Herbst dem Park eine sehr besondere Atmosphäre verleihen.

Die kleinen Besucher haben die Möglichkeit sich auch an verschiedenen Spielgeräten auszutoben. Im Park kann man sich in vorhandenen Lokalitäten mit Getränken und Essen stärken oder auf dem Grillplatz selbst versorgen.

64 Bewertungen

  1. Würdelose Haltung der Papageien und Kakadus

    Ich habe gestern den Tierpark besucht und fand es leider sehr traurig zu sehen, unter welchen Bedingungen die Papageien gehalten werden. Dem einen Papageien fehlten ziemlich viele Federn, die er sich womöglich selbst ausgerupft hat. Zudem waren in dem Gehege kaum Spielzeuge, mit denen sich die Vögel beschäftigen könnten. In dem Gehege wurden zwei Papageien und zwei Kakadus gehalten, die nur so vor sich hin starrten und ungenügend Platz zum Fliegen hatten.
    An sich hat mir der Aufenthalt dort gefallen, dennoch fände ich es super, wenn den Vögeln ein größeres Gehege gebaut werden würde. Diese Haltung ist einfach nur würdelos.

  2. Wo sind all die Tiere...

    Ich war heute da, unfreundliches Personal bzw. die im Gehege arbeiten.
    Und die ganzen Tiere die hier Angeboten werden, sind nicht zufinden!

  3. Keine Kundenfreundlichkeit.

    Wir sind heute dorthin gefahren wie ganz viele andere auch.Und stehen am Tor und dort steht geschlossen bis Anfang März.Es War heute das schönste Wetter und wir haben den 11 März. Sie haben eine Homepage da könnte man das wenigstens dort hin schreiben.

  4. Henry ich muss dir total recht geben. Ich kenne den Tierpark auch schon etliche Jahre. Die Tiere machen einen genährten und gepflegten Eindruck und die 10 Wildkatzen, die in dem Park ein neues Zuhause gefunden haben, ist lobenswert. Das Kommentar von Stevikus sollte man keine Beachtung schenken.

  5. Besuche den Tierpark schon seit über 40 Jahren und ich kann nur sagen macht weiter so und lasst euch nicht von den negativen Bewertungen runterziehen. Super Park

  6. Tierpark des Grauens

    am Wochenende waren wir zu Gast in ihrem Wildpark Klosterwald und ich komme leider nicht umhin, meinen Unmut darüber kundzutun. Ich weiß nicht, wer der Betreiber dieses Parks ist und wer dafür zuständig ist, aber der Zustand des Parks lässt schon sehr zu wünschen übrig. Der stolze Eintrittspreis von 10 Euro für 2 Erw. und ein Kind wäre kein Problem, wenn man wenigstens ansatzweise erkennen könnte, wofür das Geld verwendet wird.
    > Da wären zum einen die Makaken, die in einem “besseren” Hundezwinger gehalten werden. Nicht nur dass ich mich frage, was haben Affen in einem Wildpark verloren, es geht hier auch um artgerechte Tierhaltung und wenn ich keinen Platz für derartige Tiere habe, dann haben die da nix verloren.
    > Die Beschilderungen an den Gehegen sind teils beschädigt und teils einfach falsch, denn das beschriebene Tier befindet sich im übernächsten Gehege, also etwas Information sollte man doch schon erwarten können.
    > Die vorhandenen Sitzgelegenheiten spotten nicht nur jeder Beschreibung sie sind auch gefährlich, so steht da eine völlig verrottete Bank aus der nicht nur die Holzsplitter herausschauen, sondern auch die Schrauben. So etwas gehört auf den Müll. Die übrigen Plastikstühle sind völlig verdreckt und nicht nutzbar. Gerade für ältere Besucher, aber auch für Familien mit Kindern ist eine Sitzgelegenheit oft sehr willkommen.
    > Als Krönung findet man dann haufenweise Fahrgeschäfte für Kinder (Groschengräber), die, wenn sie auch so wie der Rest des Parks gewartet werden, nicht zur Benutzung empfohlen werden können.
    Sicher ist mir klar, dass der Park auf Spenden/Patenschaften angewiesen ist. Auch wir haben in Haibach /Ufr. einen Wildpark, der ebenso durch Patenschaften unterstützt wird. Hier kann man aber auch erkennen, was mit dem Geld getan wird (Spielplatz, Vesperhütten, Sitzbänke, WC,…).
    Ich möchte Sie bitten vielleicht einmal die Gegebenheiten vor Ort zu überprüfen und ggf. Verbesserungsvorschläge zu machen. Wir können den Park leider so nicht weiterempfehlen…

  7. Bewertung Janina

    Zu der Bewertung von Janina möchte ich mal was loswerden. Was ist das eine Erziehung der Kinder, wenn sie bei den armen Tieren gegen das Gehege treten. Da würde ich mir mal mehr über die Erziehung Gedanken machen. Und zu den Hühnern würde ich mich mal erst informieren was es heißt, wenn ein Hahn seine Weiber tritt. Da kann es schon mal sein, das Federn fehlen. Das ist die Natur.

  8. Schlachthof oder Tierpark?

    Meine güte, so etwas habe ich bisher zum Glück nur selten gestern in meiner bisherigen Laufbahn als Tierschützer.
    Ich versichere Ihnen allen, das der Wildpark Klosterwald mir sehr großer Sicherheit SO nicht mehr weiter geführt wird.
    Ich habe schon angefangen einige Dinge in die Wege zu leiten und bin guter Dinge das man diesmal endlich damit durch kommt und die Stadt Lich sich über einen neuen Besizer , der ein Herz hat für Tiere sehr freut und willkommen heißt.

  9. Ist das zulässig?

    Die Voglieren im Eingangsbereich sind furchtbar – viel zu klein und zu dunkel – und dass hier auch noch Affen gehalten werden, ist grausam!
    Die Tiere im hinteren Bereich, die auf Freiflächen untergebracht sind, sind ganz o.k., obwohl auch hier Hühner waren mit komplett kahlem Rücken – das sah auch nicht gesund aus.
    Ich verstehe nicht, dass Tierparks nicht regelmäßig überprüft werden – laut Veterinäramt gibt es nur Kontrollen, wenn eine Anzeige vorliegt – das ist mir ein Rätsel!
    Die Kinder haben an den Tieren in den Käfigen auch kein Interesse, treten höchstens gegen das Gatter – ich finde es furchtbar.
    Wenn das zulässig ist, dass Tiere so gehalten werden, dann stimmt etwas mit unseren Gesetzen nicht.

  10. Sehr schöner Park

    War heute in dem Tierpark und finde es ist ein sehr schöner, gemütlicher Park. Tiere werden artgerecht gehalten und sehen gepflegt aus. Ich kann den Park nur weiterempfehlen.

  11. macht was aus dem Eintrittsgeld

    Also mal ehrlich, die Tiere sahen total unglücklich aus… Sie hatten mega Hunger und sind schon die Bäume vor Hunger hoch.
    Die Affen in dem kleinen Gehege war der oberhammer überhaupt, das ist Tierquälerei.
    Das Eintrittsgeld könnte man nicht in die eigene Tasche stecken sondern für die Tiere nutzen. Nie wieder werde ich dort hin gehen.

  12. Weiter so

    Ich habe am Sonntag den Tierpark besucht und war auf das schlimmste gefasst als ich hier einige Bewertungen gelesen habe. Ich war positiv überrascht. Die Tiere sehen super aus und haben auch große Gehege bis auf die Affen. Mir wurde aber gesagt, das sie schon alt sind und wenn sie abgedankt haben es keine neuen mehr gibt. Macht weiter so. Mir hat es hier gezeigt, das man auf diese schlechten Bewertungen nix geben kann. Ich kann den Park nur weiterempfehlen.

  13. Angenehmer Park

    Ich besuche den Park öfter und komme auch sehr gern her.
    Die negativen dinge hier , sind meiner meinung nach nichts weiter als dummes nachgerede durch neid oder was auch immer.
    ich liebe es dort zu sein. Denn gerade nach einem stressigm Tag laufe ich durch diesen park und er hilft mir ungemein von all dem stess runter zu kommen und zu entspannen.

  14. Top

    Habe heute den Tierpark zum ersten Mal besucht. Die die Tiere sehen gesund und wohlgenährt aus und auch sonst ist der Tierpark in einem Top Zustand. Da ich selber im Tierschutz tätig bin, weiß ich sehr genau wie kranke Tiere aussehen. Zu den Kritikern hier kann ich nur sagen: Bleibt besser zu Hause, wenn ihr keine Ahnung habt.

Schreibe einen Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bursenbau

35423 Lich, DE
Anfahrt per Google Maps

Preise

Kinder von 2-6 Jahren 2,00 €
Jugendliche 3,50 €
Schüler, Studenten u. Rentner 3,00 €
Erwachsene 4,00 €

Futter kann für 2,00 € je Beutel an der Kasse erworben werden!

Öffnungszeiten

Mo-So: 10 - 18 Uhr

Sonstiges

In den Wintermonaten ist der Tierpark witterungsabhängig geöffnet!

Alternative Ausflugsziele in Lich