Kikolino Abenteuerland Indoorspielplatz

Alterseignung:

0-3 Jahre
4-8 Jahre
9-13 Jahre
14+ Jahre
Wettereignung:

auch bei Regen
auch bei Kälte
Zeitbedarf:
Wenige Stunden
Gestern (4. Dezember 2008) war die große Eröffnung des neuen Indoorspielplatzes “Kikolino Abenteuerland” in Ludwigsburg. Bewaffnet mit Fotoapparat und drei unbestechlichen Testern im Alter von 7, 5 und 3 Jahren haben wir einen neugierigen Blick ins Dschungelreich des Äffchens Kiko geworfen. Fazit der Kinder, die mit hochrotem Kopf vor Begeisterung und ganz außer Atem beim Wechsel zwischen den Attraktionen nur noch keuchen: “Es ist alles toll!”
Auf zwei Etagen ist vom riesen Kletterturm mit Ballkanone, diversen Rutschen und unzähligen Ein- und Durchgängen über einen gigantischen Vulkan bis hin zu Riesentrampolinen usw. so ziemlich alles geboten. Ein separater Kleinkindbereich mit Bällebad und Nashorn-Bullriding holt die Kleinen aus der Tobezone der Größeren. Dazu gibt es einen Science-Bereich, der mit Klangexperimenten, Duftratestation und weiteren Sinnestests zum Forschen einlädt. Ein Parcours mit Elektroautos (kosten extra, ist aber moderat) oder eine andere (im Preis inbegriffen) Strecke mit Pedalos, Handdreirädern etc. laden zum fetzigen Rundkurs ein.
Dazwischen gibt’s Tischkicker, eine extrabreite Kletterwand aus phantasievoll gestalteten Tieren, zahlreiche Ausruhstationen (für erschöpfte Eltern oder abgekämpfte Kinder…?) und natürlich Sitzgelegenheiten fürs Essen und Trinken.

Kinder jeden Alters (so bis 12, würde ich sagen) kommen voll auf ihre Kosten. In der Halle ist es relativ kühl, was fürs Toben sicher prima ist… Für frierende Eltern liegen freundlicherweise Fleecedecken bereit.

Das Preisgefüge: Eintritt ist okay, Getränke sind relativ teuer, Essen wiederum moderat.

Für sonstige Bedürfnisse: Es gibt Still- und Wickelraum, die Toiletten sind sauber – und die Kleinen haben extra tiefhängende Waschbecken sowie Kindertoiletten.

Die Halle ist aufwändig und schön gestaltet, tolle Dschungel- und Tiergraffitis an den Wänden leuchten in allen Farben. Auf Sicherheit wird großen Wert gelegt, alles ist wattiert und mit Schaumstoff ummantelt, so das bei Stürzen wenig passieren dürfte. Manko: Der Elektroauto-Parcours. Hier müssen die Eltern selbst Hand anlegen, wenn ein Nachwuchspilot mal hängen bleibt. Jüngere Kinder sind da mit Lenken, Gasgeben und Ausweichen schnell überfordert und können dann nicht raus aus dem Parcours, habe da gestern einige Beinahe-Überfahrungen beobachten können… Trotzdem: Dickes Lob an die Macher, hier wurde mit sehr viel Liebe zum Detail und großer Vielfalt geplant und umgesetzt!

1 Bewertung

  1. nicht empfehlenswert

    Alle Geräte sind alt und verdreckt. Offensichtlich schon seit Jahren nicht mehr erneuert. Auch die Liegestühle sind dreckig. Für den Preis stimmt die Leistung überhaupt nicht. Im Kleinkindbereich sind viele Spielsachen einfach kaputt. Teilweise sind Holzteile mit Splittern. Die Hüpfburg lässt Luft raus, da helfen auch Pflaster nicht viel. Dafür der ganze Bereich vollgestellt mit Automaten, die extra bezahlt werden müssen. Nicht empfehlenswert.

Schreibe einen Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Preise

Eintrittspreise:
Mo-Fr:
Kinder: 6,50 €
Sa/So:
Kinder: 7,50 €
Erwachsene ab 16 Jahren: 3,50 €
Kinder von 1-3 Jahren: 4,00 €
Kinder unter 1 Jahr: frei

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 14.00-19.00 Uhr
Fr: 10.00-19.00 Uhr
Sa/So/Feiertage: 10.30-19.00 Uhr

Sonstiges

- Täglich ab 17,00 Uhr ermäßigte Eintrittspreise
- Jeden Montag haben Oma´s freien Eintritt
- Jeden Dienstag haben Opa´s freien Eintritt