Wanderung durch die Partnachklamm

In der Natur bei Garmisch Partenkirchen unterwegs.
Diese Wanderung durch die Partnachklamm kann sowohl mit wandererfahrenen Kindern gemacht werden als auch mit solchen, die nicht so begeisterte Spaziergänger sind. Sie ist damit perfekt für den Familienurlaub geeignet.

Der Weg durch die Klamm selbst ist nur rund 700 Meter lang, es wurden Tunnel und Galeriewege in den Fels geschlagen, so dass der Pfad gut begangen werden kann. Gerade jetzt im Winter ist es herrlich dort, weil Eiszapfen und Schnee einfach wunderbar aussehen! Dank der Kürze des Weges und der abenteuerlichen Landschaft werden ganz bestimmt auch Kinder zu begeistern sein. Wem der Weg von Garmisch Partenkirchen zu Fuß zu weit ist – es sind nochmal etwa 700 Meter vom nächsten Parkplatz aus – der kann ihn auch mit dem Pferdewagen zurücklegen.

Wenn eure Kinder ganz gern spazierengehen, kann man einen sehr schönen Rundweg gehen, denn es gibt genügend Wanderstrecken in der Umgebung. Nach eineinhalb Stunden ist man dann trotzdem wieder am Auto angelangt.

Bei ganz gefährlichen Wetterbedingungen wird die Klamm geschlossen. Eintritt kostet im Normalfall 2,00 EUR für Erwachsene und 1,50 EUR für Kinder, wer nicht in der Umgebung wohnt und auch keine Kurtaxe zahlt, z. B. als Urlauber, muss noch einen EUR drauf legen.

Man sollte Regenzeug mitnehmen, denn das Wasser spritzt und schäumt ganz schön. Kinderwagen und Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

Mehr Infos zur Partnachklamm auf mitkid.de →

Bildnachweis: © skyrat – www.pixelio.de

Blog durchsuchen

Folge uns

Der mitkid Blog

Auf mitkid.de findest Du kinderfreundliche Ausflugsziele in Deiner Umgebung, mit persönlichen Erfahrungsberichten von Eltern für Eltern und Freizeittipps für die ganze Familie.

Hier im mitkid Blog informieren wir Dich über Interessantes, Neues, Komisches und Wissenswertes aus der Welt von mitkid.de. Aber das hier ist natürlich kein einseitiger Dialog, wir freuen uns riesig, wenn Du uns einen Kommentar hinterlässt und uns hilfst, diesen Dienst immer besser zu machen.